Waffenstillstand vorbei? Israelische Jets greifen an, nachdem Brandballons aus Gaza losgeschickt wurden

Das israelische Militär sagte, dass seine Flugzeuge bewaffnete Hamas-Anlagen im Gazastreifen am Mittwoch als Reaktion auf 20 Brände angegriffen haben, die durch Brandballons ausgelöst wurden, die früher am Tag aus dem Gebiet in den Süden Israels gestartet wurden.

Mindestens ein explosiver Ballon wurde über Südisrael gemeldet, wobei Anwohner berichteten, dass sie den Ballon in der Luft explodieren sahen und hörten, so israelische Medien.

In einer Erklärung sagte das Militär, dass es „für alle Szenarien bereit sei, einschließlich erneuter Kämpfe angesichts fortgesetzter terroristischer Akte, die von Gaza ausgehen“.

Israels neuer Premierminister, Naftali Bennett, hatte in der Vergangenheit gesagt, dass die israelische Regierung keine Brandballons tolerieren dürfe und Vergeltung üben müsse, als ob die Hamas Raketen nach Israel abgefeuert hätte.

Die Eskalation kam nach einem israelischen nationalistischen Marsch, als Teil des „Jerusalem Day“ in Ost-Jerusalem, der die Palästinenser verärgert hatte.

Menschenmengen, die blau-weiße israelische Flaggen schwenkten, zogen vom Damaskustor, dem Haupteingang zum muslimischen Viertel der Jerusalemer Altstadt, los und tanzten und skandierten „Dies ist unser Zuhause“ und „Jerusalem gehört uns“.

Vor dem Marsch wurden auch die Raketenabwehreinheiten Iron Dome verstärkt, inmitten der Drohungen der Hamas in den letzten Tagen und Wochen.

Am Dienstagabend hielt Verteidigungsminister Benny Gantz eine Lagebeurteilung mit IDF-Stabschef Aviv Kohavi, dem Leiter des Shin Bet, Nadav Argaman, dem Leiter des IDF-Nachrichtendienstes, Generalmajor Tamir Heiman, und dem IDF-Geheimdienst ab. Tamir Heiman, dem Chef der IDF-Geheimdienstanalyse, Brigadegeneral Amit Saar und der Leiter des Politischen und Politisch-Militärischen Büros des Verteidigungsministeriums, Zohar Palti.

Lesen Sie auch:  China fordert die USA und Russland auf, ihre Atomwaffenarsenale zu reduzieren

Ist der von Ägypten vermittelte Waffenstillstand offiziell vorbei?

Hier können Sie uns folgen und unsere Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.