Blinken: Wenn der Iran nicht zum Atomdeal zurückkehrt, wird er in ein paar Monaten eine Bombe haben

Die Vereinigten Staaten sagten, sie wüssten immer noch nicht, ob sie sich mit dem Iran auf eine Rückkehr zum Rahmen des Atomabkommens von 2015 einigen könnten.

US-Außenminister Antony Blinken sagte, dass, wenn der Iran weiterhin „die Vereinbarung verletzt,“ die Zeit, die der Iran braucht um genug spaltbares Material zu sammeln, auf ein paar Wochen reduziert werden wird, berichtet Reuters.

„Es ist noch nicht klar, ob der Iran bereit ist, das zu tun, was getan werden muss, um in den Rahmen des Abkommens zurückzukehren. Zugleich galoppiert er vorwärts. Je mehr Zeit wir dem Iran geben, desto mehr Zeit geben wir ihm, die Bombe zu bauen. Nach öffentlichen Berichten, ist es eine Frage von mehreren Monaten, und wenn wir weiterhin zu verzögern, wird es eine Frage von ein paar Wochen sein“, sagte Blinken.

Allerdings haben die Vereinigten Staaten bislang nichts getan, um das Vertrauen des Irans zu gewinnen, damit dieser mit der Urananreicherung aufhört. Teheran fordert Washington seit langem dazu auf, den ersten Schritt zu machen und mit der Aufhebung von diversen Sanktionen zu beginnen.

Es liegt nun vor allem an Washington, die Verhandlungen voranzutreiben, indem es den Iranern einige Sanktionen entfernt und so eine Geste des guten Willens demonstriert.

Hier können Sie uns folgen und unsere Artikel teilen:
Lesen Sie auch:  Waffenstillstand vorbei? Israelische Jets greifen an, nachdem Brandballons aus Gaza losgeschickt wurden

One thought on “Blinken: Wenn der Iran nicht zum Atomdeal zurückkehrt, wird er in ein paar Monaten eine Bombe haben

  1. Die nächste Moraloffensive ist wohl angelaufen von der guten Frau !

    Seit den Anfängen des Islam werden Imame darin geschult, die „Ungläubigen“ über die wahren Absichten des Islam bewusst zu belügen. Diese Lügen werden im Islam „Taqiyya“ genannt. O-Ton des obersten Geistlichen des Iran, Ayatholla Chamenei, über Taqiyya:

    „Täuschung, Hinterlist Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!“

    Taqiyya: die islamische Meisterschaft im Täuschen der „Ungläubigen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.