Zeitenwende in der Geopolitik VIII – Entgleiste Geopolitik

Ich habe seit einem Jahr wiederholt in Artikeln geschrieben, dass Corona das Ergebnis einer fehleingeschätzten durch ein militärisches Labor in Wuhan produzierten Corona-Mutation ist. Inzwischen ist das zwar durch die WHO bestätigt, an den eingeleiteten Maßnahmen hat sich dennoch nichts geändert. Ich habe das auch ans deutsche Gesundheitsministerium so gemeldet und zwei freundliche Antworten bekommen bevor meine Nachricht irgendwo in der Ablage verschwand. In Afrika haben sich einige Regierungen für ihre eigene Umgebung unser Powerlight SA bestellt und bekommen, auch hier folgten zwei nette Dankschreiben. In Asien dauert der Zulassungsprozess inzwischen fast vier Monate.

Das Immunsystem kann keine Immunantworten auf all die vielen Mutationsmöglichkeiten von Corona bilden. Versuchte man es durch Komplett-Impfungen dazu animieren würde es sich erschöpfen und der Patient sterben. Das Beispiel zeigt wie fest, die Pharmaindustrie Regierungen und Presse im Griff hat. „Gain function“ wird nicht in einem einzigen Presseartikel in Zusammenhang mit Corona erwähnt – obwohl jeder Virologe weiß, dass diese Industrie mit zur Mutation gebrachten Keimen Unsummen verdient.

Im militärische Bereich hat das mutationsfreudige Virus geostrategische Bedeutung. Seit vielen Jahren kein Militärlabor ohne Corona-Forschung. China hat den Westen nun in die Knie gezwungen, das wäre nun auch mit militärischen Mitteln nicht mehr rückgängig zu machen. Das Seidenstraßenprojekt wäre ohne Corona niemals so schnell vorangekommen. Die Chinesen haben nicht nur halb Afrika jetzt unter ihrer Obhut, auch in Europa laufen Chinesische Handelsschiffe in Rahmen des Projekts innerhalb der EU griechische Häfen an.

Wir werden erleben, dass die Seuche nun auch die politischen Landschaften zu verändern beginnt. Weil A die Gelder jetzt für Sozialprogramme nicht mehr ausreichen und weil B ohne strikten Eingriff in die Freiheitsrechte der Bevölkerungen die Infektionszahlen noch weiter explodieren werden. Ich weiß wovon ich spreche, ich habe jahrelang in einem dem Militär angeschlossenen Labor unter anderem auch mit Corona-Viren gearbeitet.

Lesen Sie auch:  Zeitenwende in der Geopolitik XVII - Die Grande Nation orientierungslos in Afrika

Corona bringt jetzt nicht nur die medizinischen Versorgungssysteme an den Rand sondern auch die Demokratien weil die an Liberalismus gewöhnten Bürger keine Ernstfälle und die in Ernstfällen erforderlichen Maßnahmen kennen. Auch hier hat China den Vorteil, dass die Bürger dort gewohnt sind „Selbstbestimmung“ nicht so wörtlich nehmen und ein dortiger Lockdown ein richtiger Lockdown ist.

Seit Beginn der Pandemie hatten Pharmakonzerne für sich schon große Gewinne eingeplant. All die Impfstoffe können Corona nicht stoppen. Das Virus hat hunderttausendfache Mutationsmöglichkeiten. Regierungen und Meinungsmacher haben aufgehört daran zu glauben, dass sie Herr der Lage sein können. Leute wie Wiehler wissen das. Die Pandemie beginnt nun wirtschaftliche Strukturen zu zerstören. Bankensysteme haben keine ausreichenden Puffer um das zu kompensieren. Die Presse versucht allerdings noch das alles so darzustellen, dass die Autorität der Staatsorgane von der Mehrheit nicht angegangen wird.

In Deutschland sind inzwischen mehrere Varianten aufgetaucht gegen die keines der Impfseren hilft. Menschen werden zu Impfungen gedrängt, damit das Gewissen der Verantwortlichen sich nicht überstrapaziert und sich die Lager der Pharmafirmen leeren können. Die Bevölkerung hat inzwischen begonnen zu merken, dass sie benutzt wird.

Eine Staatsphilosophie hat nur da einen politischen Sinn wo die überwiegende Anzahl der Betroffenen sich geschlossen dahinter stellt. Die Philosophie hinter den westlichen Staatssystemen brauchte von niemandem erst genommen werden, weil sie nicht mehr auf die Probe gestellt worden ist. Wir haben nun entweder die Möglichkeit offen über die Dinge die im Argen liegen zu diskutieren und dann die Konsequenzen zu ziehen – oder es wird sich jetzt etwas noch nicht Bestimmbares Bahn schaffen.

Lesen Sie auch:  Zeitenwende in der Geopolitik IX - US-Söldnerheer ohne Rechtsprechung

Dies hier ist ein Versuch die politisch Engagierten zu mobilisieren. Ohne dies wird demnächst alles unkontrolliert ablaufen.

Hier können Sie uns folgen und unsere Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.