Syrien: Russische Jets sollen israelische Luftangriffe stoppen

Russische Kampfjets von der Luftwaffenbasis Hmeimim haben offensichtlich ein israelisches Kampfflugzeug abgefangen, welches bei einem Angriff auf Damaskus beteiligt war.

Von Redaktion

Die russische Publikation Avia.Pro berichtete am Dienstag, dass die russische Luftwaffe ein israelisches Kampfflugzeug bei einem Angriff auf Damaskus am Montagabend abgefangen habe.

„Trotz der Behauptungen, dass Russland möglicherweise keine Kontrolle über den Luftraum über der Region hat, stellte sich heraus, dass Russland einige Minuten vor dem IDF-Schlag seine Militärflugzeuge vom Luftwaffenstützpunkt Hhmeimim gestartet hatte, die angeblich in südöstlicher Richtung starteten“, begann die Publikation und wies darauf hin, dass „der Auftieg der russischen Luftstreitkräfte bei 21:47 Uhr verzeichnet wurde, während Israel einen Angriff um 21:48 Uhr startete“.

Laut Avia.Pro hätte die russische Luftwaffe den israelischen Angriff stoppen können, nachdem sie am Montagabend ihre Jets in Südsyrien eingesetzt hatte.

„Angesichts der Entfernung vom Luftwaffenstützpunkt Khmeimim nach Damaskus hätten russische Flugzeuge dies in wenigen Minuten zurücklegen können, aber Analysten glauben, dass Russland die IDF eher daran gehindert hat, ihre Angriffe fortzusetzen, da der Angriff aus dem vom israelischen Militär kontrollierten Luftraum durchgeführt wurde“, heißt es in dem Bericht.

Während der Kreml diese Behauptung nicht erwähnt hat, gab es in der Vergangenheit ähnliche Berichte über das Abfangen israelischer Flugzeuge durch die russische Luftwaffe.

Trotz dieser Behauptungen gelang es dem israelischen Militär jedoch, einige Standorte rund um den Vorort Sahnaya in Damaskus zu treffen.

Lesen Sie auch:  Kommt ein Friedensvertrag zwischen Nordkorea und den USA?

In einem Bericht aus der syrischen Hauptstadt hieß es, dass die Syrisch-Arabische Armee (SAA) einige der israelischen Raketen abschießen konnte, einige andere jedoch ihre beabsichtigten Ziele treffen konnten.

Die teils „ungehinderten Angriffe“ der Israelis auf Ziele in Syrien stießen partiell auf Kritik, da Russland zwar Luftabwehrsysteme in dem Land stationiert hat, diese offenbar jedoch nicht zum umfassenden Schutz des syrischen Luftraums einsetzte. Allerdings dürfte Moskau kein großes Interesse daran haben, israelische oder amerikanische Kampfjets abzuschießen, weil dies zu einer bedeutenden Verschärfung des Konflikts beitragen würde.

Hier können Sie uns folgen und unsere Artikel teilen:
Pin Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.